Mo25.Jan.21

Verschiebung von Mitgliederversammlung von Vereinen

Laut Mitteilung der Bezirkshauptmannschaft Lienz besteht für Vereine die Möglichkeit ihre Mitgliederversammlungen  bis 31.12.2021 zu verschieben.


Dies betrifft insbesondere jene Vereine, die im Jahr 2021 nach den Vereinsstatuten Neuwahlen durchführen müssen. Die Entscheidung über die Verschiebung der Mitgliederversammlung bei gleichzeitiger Verlängerung der Vorstandsperiode ist jedoch kein Muss, sondern liegt im Ermessen des Leitungsorganes.
Nach den derzeitigen gesetzlichen Bestimmungen steht es den Vereinen frei Versammlungen in virtueller Form durchzuführen, eine schriftliche Wahl zu initiieren oder (unter Einhaltung der Hygienebestimmungen) eine Präsenzversammlung abzuhalten.

Sollte sich ein Verein entschließen die Mitgliederversammlung und die Neuwahlen zu verschieben, ist Folgendes zu beachten:


1.  Die Vereinsbehörde kann die Verlängerung der Vorstandsperiode nicht von sich aus im Zentralen Vereinsregister durchführen. Hierfür braucht es eine statutenkonform unterfertigte Mitteilung an die Vereinsbehörde durch den Vereinsvorstand.
pdfFormular

2. Der Beschluss über die Verschiebung der Mitgliederversammlung kann nur bei aufrechter Funktionsperiode gefasst werden. Dies bedeutet, dass ein Vereinsvorstand, dessen Funktionsperiode bereits abgelaufen ist, keine Verschiebung der Versammlung mehr beschließen und somit auch die Verlängerung der Funktionsperiode bei der Vereinsbehörde nicht mehr anzeigen kann. In diesem Fall ist zur Behebung der eingetretenen Handlungsunfähigkeit ehest möglich eine Versammlung zum Zwecke der Neuwahlen durchzuführen.

Mehr in dieser Kategorie:

Zum Seitenanfang