FC Dölsach

Obmann: Siegfried Zeiner

logo fc doelsach

 

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

 

 

 

Allgemeines

Die Vereinstätigkeit ist nicht auf Gewinn gerichtet und in allen Belangen gemeinnützig im Sinne der Bundesabgabenordnung und bezweckt die körperliche und geistige Ertüchtigung durch sportliche Betätigung.

Der Sportverein FC Dölsach bezweckt die Förderung und Verbreitung des Sportes nach dem Prinzip der Gemeinnützigkeit durch die Zusammenfassung aller sportinteressierten Kreise von Dölsach und Umgebung in der Sportart Fußball, durch

  • die Durchführung von Sportveranstaltungen
  • die Pflege des Gemeinschaftsgedankens mit gesellschaftlichen Veranstaltungen
  • Trainings-, Schulungs- und Fortbildungsveranstaltungen
  • die Bildung von Sektionen, deren Tätigkeit jeweils auf bestimmte Sportarten ausgerichtet ist
  • die Beschaffung von Subventionen für den Sportbetrieb

Durch ein vielfältiges Sportangebot soll vor allem der Jugend der Gemeinde Dölsach die Erlernung und Ausübung der Sportart Fußball ermöglicht und ihr die Möglichkeit einer sinnvolleren Freizeitgestaltung geboten werden.

Vorstand

Obmann - Siegfried Zeiner,  Obmann-Stv. - Hermann Jungmann und Helmut Wallensteiner, Schriftführer - Hermann Jungmann,  Kassier - Christian Stocker,  Nachwuchsleiter - Karl-Heinz Unterholzer

Geschichte des Vereins

Unter der Leitung von Alois Muther, Lehrer in Dölsach, wurde im Feber 1947 die Wintersportvereinigung Dölsach zum Zweck der "Förderung der Wintersportarten zu sportlichen und fremdenverkehrstechnischen Zwecke" gegründet. Nach dem tragischen Ableben von Alois Muther leitete zwischenzeitlich Mair Jörg die Geschicke des Vereins.

Unter der Führung des Dentisten Erich Potgorschegg fand im Oktober 1954 die Umbildung des Vereines nach Inhalt sowie die Änderung der Vereinsbezeichnung in den Namen Sportverein Dölsach statt.

Im Jahr 1964 trat der SV Dölsach dem Kärtner Fußballverband bei und nimmt seit dem an der Kärntner Fußballmeisterschaft teil - 21 Jahre in der 1. Klasse und 20 Jahre in der 2. Klasse. Interemistisch übernahm Tschapeller Toni die Agenden des Obmannes des SV-Dölsach.

Die Geschicke des Vereines lagen dann fast 30 Jahre lang in den Händen des verdienten Obmannes Josef Plössnig, der mit seinem unermüdlichen Einsatz für viele kleinere und größere Erfolge des Sportvereines Dölsach verantwortlich zeichnet. Seit Beginn des Jahres 1996 stand Werner Seibt dem Verein vor, der im Frühjahr 1997 von Huber Michael als Obmann abgelöst wurde, ihm folgte Miglar Harald. Im Frühjahr 2001 wurde die Sektion Fußball unter Obmann Lukasser Elmar aus dem Sportverein Dölsach ausgegliedert. Seit 2010 steht Jungmann Hermann dem Verein als Obmann vor.

Zu den größten Erfolgen des Fußballvereins in sportlicher Hinsicht zählen sicherlich der jeweilige Aufstieg in die 1. Klasse des Kärntner Fußballverbandes in den Saisonen 1966/67 (Fußballreform), 1988/89 (Meister), 2001/2002 (als Zweitplatzierter) und 2010/2011 (Meister).

Fotos Mannschaften

Fotos Sportanlage

Zum Seitenanfang